Filialen in Ihrer Umgebung

Ihr Standort kann nicht ermittelt werden. Bitte wählen Sie eine Filiale aus der Übersicht.

Newsletter bestellen – Immer bestens informiert

Ob die aktuellen Angebote, neue Produkte, Trendrezepte, Veranstaltungsspecials oder Experten-Tipps zu saisonalen Delikatessen: Mit unserem Newsletter können Sie sicher sein, keine wichtigen News zu verpassen! Auch zu vielen exklusiven Specials wie Gewinnspielen mit hochwertigen Preisen sind Sie so immer bestens und vor allem rechtzeitig informiert.


** Pflichtfelder

*** Mit Ihrer Anmeldung für den Newsletter nehmen Sie automatisch an der Verlosung von monatlich 25 wiederaufladbaren Gutscheinkarten von Galeria Markthalle mit einem Startguthaben von 10.– Euro teil. Wenn Sie gewinnen, geht Ihnen die Gutscheinkarte per Post zu. Zur Vereinfachung der Abwicklung bitten wir Sie um die Angabe Ihrer Postanschrift. Die Angabe ist freiwillig und hat keinen Einfluss auf Ihre Gewinnchance.



Ihr Kontakt zur Galeria Markthalle

Haben Sie Fragen zu einer speziellen Filiale? Nutzen Sie den Filialfinder.

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Steinbutt mit Kohl-Variationen | Galeria Markthalle

Steinbutt mit Kohl-Variationen

Zutaten für 4 Personen

  • 4 Tranchen Steinbutt vom Mittelstück à 150 bis 180 g – küchenfertig, ohne Haut und Gräten. Alternativ Heilbutt, Seezunge, Flunder oder Rotzunge
  • Etwas Pflanzenöl
  • Butter
  • Meersalz, Pfeffer, Zucker
  • Heller Essig
  • 2 Wirsingkopfherzen
  • Blumenkohlstiele
  • Spitzkohl
  • Grünkohl
  • Für die Grünkohlcreme:
  • 250 g Grünkohl
  • 2 Schalotten
  • 100 g Speck
  • 100 g Creme fraîche
  • Butter
  • Für die Rosenkohlcreme:
  • 250 g lila Rosenkohl
  • ½ Kopf Rotkohl
  • 2 Schalotten
  • Etwas Butter
  • 200 ml Sahne
  • 50 ml Weißwein
  • Für Topinambur und Fond:
  • Einige kleine Topinambur
  • 200 ml Wasser
  • 100 ml Weißwein
  • 50 ml Olivenöl
  • Saft von ½ Zitrone
  • Zitronenzesten
  • 2 Zweige Thymian
  • Salz
  • Für die Senfsauce:
  • 0,1 l Weißwein
  • 2 cl Wermut
  • 1 Schalotte
  • 500 ml Fischfond
  • 200 ml Crème double
  • 1–2 EL Weißweinessig
  • 30 g Butter
  • Salz, weißer Pfeffer
  • Schnittlauch oder Estragon
  • Senf

Zubereitung

  1. Für die Grünkohlcreme den Grünkohl in reichlich Salzwasser weich blanchieren. Schalotten fein würfeln und mit dem Speck bei niedriger Temperatur in der Butter auslassen, bis sie glasig sind. Den Speck dann herausnehmen; Grünkohl mit Schalotten und Creme fraîche fein mixen. Die Masse mit Salz, Pfeffer, etwas Zucker und hellem Essig abschmecken und durch ein feines Sieb passieren.
  2. Für die Rosenkohlcreme den Rotkohl in einer Küchenmaschine entsaften. Rosenkohl putzen, halbieren und blanchieren. Schalotten fein würfeln, in der Butter anschwitzen. Dann den Rosenkohl dazugeben und anschwitzen. Mit dem Weißwein ablöschen, alles verkochen lassen und den Rotkohlsaft aufgießen, auf ein Viertel einkochen. Sahne dazugeben und ebenfalls gut einkochen lassen. Wenn der Rosenkohl weich ist, alles fein mixen und passieren. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und dem Essig abschmecken.
  3. Die Wirsingkopfherzen waschen, vierteln und bei geringer Hitze von allen Seiten anbraten, damit sie gleichmäßig garen; sie sollten noch etwas Biss haben.
  4. Blumenkohlstiele waschen, putzen, schälen, kurz in Salzwasser blanchieren und im Topf glasieren.
  5. Topinambur waschen und gut putzen. Die restlichen Zutaten zu einem Fond vermengen und die Topinambur darin bei 90 °C ca. 20 Minuten garen. Danach glasieren.
  6. Den Spitzkohl rund ausstechen oder grob zupfen, danach ebenfalls blanchieren, bis die Segmente weich sind. Die Grünkohlblätter vom Stängel zupfen und gründlich waschen, dann blanchieren. Eine halbe Schalotte in sehr kleine Würfel schneiden und glasig anschwitzen. Den Grünkohl dazugeben, ebenfalls anschwenken und mit Salz, Pfeffer und hellem Essig abschmecken.
  7. Für die Senfsauce die Schalotte schälen, in feine Scheiben schneiden, mit etwas Butter im Topf farblos anschwitzen und dann mit Weißwein, Wermut und Fischfond auffüllen. Den Essig dazugeben und bei mittlerer Hitze um die Hälfte reduzieren lassen. Den Ansatz etwas abkühlen lassen, dann durch ein Sieb passieren und anschließend die restliche kalte Butter und die Crème double mit dem Schneebesen oder dem Pürierstab einarbeiten. Mit Senf, Salz und Pfeffer abschmecken. Die frisch geschnittenen Kräuter darüberstreuen.
  8. Die Fischfilets mit etwas Meersalz würzen und in etwas Pflanzenöl in einer Pfanne jeweils 2–3 Minuten von jeder Seite anbraten. Die Pfanne etwas beiseite nehmen und einen Esslöffel Butter dazugeben. Den Fisch darin fertig braten. Er sollte im Kern noch glasig sein. Nochmals mit etwas Meersalz würzen.
  9. Abwechselnd etwas von den verschiedenen Kohlcremes auf einem warmen Teller anrichten. Kohlblätter und Topinambur abwechselnd verteilen, den gebratenen Steinbutt in der Mitte platzieren. Etwas Senfsauce dazugeben und schnell servieren.

Weitere Rezepte

  • Ossobuco alla milanese mit Champignon-Risotto

    Zum Rezept
  • Marinierte Rinderhüfte Smoky BBQ Style

    Zum Rezept
  • Kabeljau-Loins mit Pistazienkruste, geschmortem Fenchel und Cherrytomaten

    Zum Rezept
  • Panna Cotta mit Limoncello und Erdbeerragout

    Zum Rezept
  • Spargel-Cordon bleu mit frühsommerlichem Salat

    Zum Rezept